Paypal Online Casinos Schweiz

Paypal

Ein Online Casino sorgt für eine Menge Spielspaß. Die Online-Varianten einer Spielbank wird immer beliebter und zieht auch immer mehr Kunden in ihren Bann. In einigen Casinos kann man nur zum Spaß spielen, ohne dabei echtes Geld einsetzen zu müssen. In den meisten Casinos allerdings kann man inzwischen auch um echtes Geld spielen. Damit dies möglich ist, muss das Kundenkonto aber auch mit Geld gefüllt sein. Um ein solches Konto aufladen zu können, bedarf es einiger Optionen. Eine dieser Optionen ist PayPal. Dieser Dienst ist vielen Nutzern auch aus dem Online Shopping bekannt, da er in einer Vielzahl von Shops als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Doch wie funktionieren Online Casinos mit PayPal? Die folgenden Zeilen geben darüber Aufschluss.

Die Eigenschaften von PayPal in Verbindung mit Online Casinos:

  • Mit PayPal steht das Geld sofort zur Verfügung
  • Wird von vielen Online Casinos unterstützt
  • Sehr bekannter Anbieter
  • Zahlung bei PayPal per Lastschrift, Guthaben oder Kreditkarte
  • Sichere Transaktionen
  • Auszahlungen aufs PayPal-Konto möglich

Online Casinos und die Einzahlung

Wie bereits erwähnt, stellen die Anbieter eines Online Casinos mehrere Optionen zur Verfügung, mit denen der Kunde sein Konto auffüllen kann. Zu den absoluten Klassikern auf diesem Gebiet gehört zum Beispiel die Zahlung per Kreditkarte. Akzeptiert werden hier normalerweise die Visacard sowie die Mastercard. In Einzelfällen gehört aber auch die Karte des Diner’s Club oder die American Express zu den Varianten, die hier Akzeptanz finden. E-Wallets sind inzwischen ebenfalls dabei und erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Zu diesen e-Wallets gehört nicht nur PayPal, sondern auch Anbieter wie Neteller oder Skrill. Wer seine Konten lieber mithilfe von Prepaid-Diensten aufladen möchte, dem steht etwa die Paysafecard zur Verfügung. Der Kunde kann hier mehrere Größenordnungen auswählen und die Summe entweder auf einen Schlag oder in kleineren Etappen auf sein Spielkonto bringen.

Aktuell sehr beliebte Optionen sind Giropay und die Sofortüberweisung. Zwar bieten viele Online Casinos auch eine herkömmliche Banküberweisung an, jedoch haben diese den entscheidenden Nachteil, dass die Zahlung einige Werktage in Anspruch nehmen kann. Bei Giropay oder der Sofortüberweisung steht das Geld sofort zur Verfügung.

PayPal in Online Casinos

Sicher per PayPal Einzahlen, auch bei Zahlreichen Online Casinos!

In vielen Online Casinos steht auch PayPal als Zahlungsmethode zur Verfügung. Wer auch im Shopping-Bereich mit diesem Dienst arbeitet, der wird sich beinahe wie zu Hause fühlen. Denn die Zahlung per PayPal ist genauso einfach, wie man es von anderen Webseiten gewohnt ist. Der Kunde geht auf der Homepage des Online Casinos auf die Webseite des Anbieters und klickt dort auf den Bereich mit den Zahlungsoptionen. Anschließend wird ihm eine Liste von möglichen Varianten angezeigt. Wichtig für schweizer Kunden: Auch, wenn ein Anbieter mit dem Logo von PayPal werben sollte, heißt dies nicht, dass der Dienst auch tatsächlich für Kunden, die in der Schweiz spielen, zur Verfügung steht. Denn je nach Herkunftsland des Spielers stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Letztlich weiß der Kunde mitunter also erst nach der Registrierung und Anmeldung, auf welche Zahlungsmethoden er zurückgreifen kann.

Wer mit PayPal zahlen möchte, der trägt zunächst die Summe ein, die er auf sein Spielkonto einzahlen möchte. Anschließend wird die Summe noch einmal bestätigt, ehe man zur PayPal-Seite weitergeleitet wird. Dort kann man dann noch die Methode auswählen, mit der der Spieler belastet wird. Man kann zum Beispiel vorhandenes Guthaben, welches sich auf dem PayPal-Konto befindet, für die Transaktion nutzen. Alternativ dazu gibt es aber auch die Möglichkeit, das Geld per Lastschrift einziehen zu lassen. Zu guter Letzt kann der Kunde bei PayPal eine oder mehrere Kreditkarten hinterlegen und diese für die Zahlung nutzen.

Paypal

Welche Vor- und Nachteile die Zahlung per PayPal hat

Natürlich ist PayPal einer der bekanntesten Anbieter, wenn es um den digitalen Zahlungsverkehr geht. Der große Vorteil besteht darin, dass das Geld dem Kunden sofort zur Verfügung steht. Wer also genug Franken auf seinem Konto hat, der wird sein Spielkonto recht schnell füllen können. Wie bereits erwähnt, funktioniert dies aber auch per Lastschriftverfahren oder Kreditkarte. Voraussetzung, um PayPal nutzen zu können, ist natürlich ein entsprechendes Konto. Das Online Casino selbst fungiert hier nur als „Mittelsmann“. Der Kunde selbst muss schon bei PayPal oder anderen e-Wallets ein Konto eröffnen, wenn er diesen Dienst nutzen will.

Natürlich kann es auch den einen oder anderen Nachteil geben. Zum Beispiel wird PayPal zwar in vielen Online Casinos angeboten, aber noch nicht in allen. Wenn dies der Fall ist, dann muss der Kunde auf eine andere Option zurückgreifen. Es kann aber auch passieren, dass PayPal zwar für den Kunden grundsätzlich zur Verfügung steht, aber nicht für Kunden aus der Schweiz. Denn nicht immer sind alle Optionen in jedem Land nutzbar. So kann es zum Beispiel passieren, dass PayPal für britische oder deutsche Kunden ausgewählt werden kann, nicht aber für schweizer Kunden. Auch in diesem Fall muss der Kunde eine andere Option wählen.

Wenn es um das Thema Bonus geht, kann es ebenfalls passieren, dass man als Nutzer von e-Wallets Probleme bekommen könnte. Denn einige Bonusbedingungen sehen vor, dass Spieler, die ihr Konto mit bestimmten Optionen aufgeladen haben, keinen Bonus erhalten. Auf PayPal-Kunden trifft dies aber eher selten zu. Spieler, die Neteller oder Skrill benutzen, sind hier eher die Zielgruppe. Auch Kunden, die mit der Prepaid-Variante Paysafecard zahlen, werden oft vom Bonus ausgeschlossen.

Casino-Sicherheit und PayPal

Wer in einem Online Casino spielt, für den sind die Punkte Sicherheit und Seriosität natürlich ganz entscheidende Faktoren. Denn wer möchte schon in einem Casino spielen, in dem mitunter betrogen wird? Und was nützt eine sichere Einzahlungsmethode wie PayPal, wenn der Anbieter nicht fair spielt? Von daher sollte der Kunde bei der Wahl des richtigen Online Casinos die Augen offenhalten und vor allem prüfen, on das Casino über eine gültige Glücksspiellizenz verfügt. Diese ist gewissermaßen eine Bestätigung dafür, dass es bei einem Anbieter mit rechten Dingen zugeht.

Bevor eine solche Lizenz vergeben werden kann, müssen die Casinos natürlich gewisse Vorgaben und Auflagen erfüllen. Wenn dies problemlos geschieht, wird auch die Lizenz erteilt. Sollte ein Anbieter aber nicht diese Auflagen erfüllen oder diese im Laufe der Zeit gar brechen, dann wird entweder erst gar keine Lizenz erteilt oder es droht der Verlust dieser Lizenz. Dies kann für den Betreiber dann natürlich existenzbedrohend sein. In der Regel sind umfangreiche Informationen zu den Lizenzen auf der Webseite des Anbieters zu finden. Diese können zum Beispiel die Lizenznummer beinhalten oder aber auch direkte Links zu den ausstellenden Glücksspielbehörden.Auf diesen Seiten kann der Spieler dann den aktuellen Status der Lizenz einsehen.

PayPal und Auszahlungen

Viele Kunden stellen sich die Frage, wie sie sich eventuelle Gewinne auszahlen lassen können. In vielen Fällen gehört auch PayPal dazu. In einigen Online Casinos ist es Usus, dass die Auszahlungen auf demselben Wege stattfinden, wie das Kundenkonto auch gefüllt wurde. Das heißt im Klartext: Wer mithilfe von PayPal eingezahlt hat, wird diesen Dienst auch für die Auszahlung nutzen müssen. Das ist aber nicht bei allen Anbietern so, da sie mitunter auch eine Liste mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Wenn sich der Spieler seine Gewinne per PayPal auszahlen lässt, dann dauert dies in der Regel ein paar Werktage. Einmal auf dem PayPal-Konto angekommen, kann das Geld für weitere Transaktionen genutzt oder auf das hinterlegte Girokonto überwiesen werden.

Kostet PayPal bei Online Casinos etwas?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Es kann schon sein, dass schweizer Kunden mit einigen Franken bei der Nutzung von PayPal zur Kasse gebeten werden. Einige Anbieter erheben – je nach gewählter Einzahlungsoption – Gebühren. Diese werden direkt mit dem Einzahlungsbetrag verrechnet. Zudem ist bei der Einzahlung mit PayPal darauf zu achten, dass es eventuell sein kann, dass ein Mindestbetrag eingezahlt werden muss. Dieser bewegt sich – je nach Anbieter – zwischen 10 und 20 Euro.

Was ein Online Casino zu bieten hat

Ein Online Casino ist mehr als nur eine Alternative zu einer realen Spielbank. Wer zum Beispiel keine dieser Spielbanken in der Nähe hat, für den kommt ein Online Casino gerade recht. Denn hier findet sich eine Vielzahl von Spielen aus allen möglichen Bereichen. Zum Beispiel gibt es eine sehr große Auswahl an Slot Games. Hierbei kommt es darauf an, dass die Walzen mit ihren Symbolen in einer bestimmten Konstellation zum Stehen kommen. Landen die Symbole auf einer oder mehreren Gewinnlinien, hat der Spieler Geld oder Punkte gewonnen. Natürlich gehören auch absolute Klassiker wie Roulette, Black Jack oder Poker zu den Spielen, die man in einem Online Casino finden kann.

Die zahlreichen Spiele sind aber nicht die einzigen Gründe, warum sich Online Casinos so großer Beliebtheit erfreuen. Natürlich liegt es auch daran, dass sie eine gewisse Flexibilität ermöglichen. Denn viele der Online Casinos bieten ihre Spiele auch mobil an. Das heißt, dass der Kunde auch per iPhone, iPad oder Android-Gerät spielen kann. Hierfür stehen entweder spezielle Apps zur Verfügung oder die Seiten der Online Casinos sind für den mobilen Zugriff entsprechend optimiert. Auch für schweizer Kunden stehen diese mobilen Anwendungen zur Verfügung, so dass man nicht mehr nur einzig auf seinen stationären Rechner angewiesen ist, um spielen zu können.

Für wen die Einzahlung mit PayPal geeignet ist

Um diese Frage beantworten zu können, muss der Kunde natürlich seine eigenen Ansprüchekennen. Zudem kommt es darauf an, welchen Dienst er selbst bevorzugt. Wenn er ohnehin ein Freund von PayPal ist, dann kann er diesen Dienst auch weiterhin guten Gewissens nutzen, um das Kundenkonto in einem Online Casino zu füllen. Wenn er kein Problem mit einem Wechsel hat, dann kann er natürlich auch andere e-Wallets testen. Zu beachten ist hierbei allerdings der bereits angesprochene Bonus. Während PayPal-Zahlungen meist mit inbegriffen sind, kann es bei der Einzahlung mit anderen e-Wallets oder per Prepaid-Guthaben passieren, dass sich der Spieler so nicht für den Bonus qualifiziert. Um hier Missverständnissen vorzubeugen, sollte man sich im Vorfeld der Einzahlung die Bonusbedingungen genau durchlesen. Dort ist klar geregelt, bei welchen Optionen der Bonus gezahlt und nicht gezahlt wird.

Fazit: PayPal und Online Casinos passen perfekt zusammen

PayPal ist bereits seit Jahren als eine der führenden e-Wallets auf dem Markt und kommt in diversen Bereichen zum Einsatz. Von daher ist es auch kein Wunder, dass sehr viele Online Casinos auf diese Zahlungsoption zurückgreifen. Grundsätzlich ist die Abwicklung mit PayPal sehr sicher und komfortabel. Der Kostenfaktor ist ebenfalls überschaubar, im schlimmsten Fall sind einige wenige Franken zu zahlen, die als Gebühr einbehalten werden. Die Auszahlungen können bei vielen Online Casinos auch ganz bequem auf das PayPal-Konto geleistet werden. Von dort aus kann der Kunde dann selbst entscheiden, was mit dem Geld geschieht. Unterm Strich bleibt zu sagen, dass PayPal und Online Casinos perfekt zusammenpassen.