BlackJack Gewinnstrategien - Wie man beim Black Jack gewinnt

BlackJack Gewinnstrategien

Viele Glücksspiel-Fans fragen sich immer, wie man denn im Casino gewinnen kann. Das ist eine logische Frage. Oft genug kann man darauf nur antworten: Mit viel Glück! Doch beim Black Jack sieht es etwas anders aus. Das Spiel gehört nicht nur zu den beliebtesten Casino Games, sondern es gibt auch einige einfache und fortgeschrittene Strategien, mit denen man auch auf lange Sicht beim Black Jack zum Gewinner werden kann.

Natürlich ist Black Jack immer noch ein Kartenspiel. Und bei jedem Kartenspiel bleibt das Glück ein großer Faktor. Das Haus hat immer eine Edge gegenüber dem Spieler (Edge ist die englische Bezeichnung für Vorteil, Vorsprung). Darüber hinaus, was man vom Dealer für Karten bekommt, kann man eine kontrollierende Position am Tisch einnehmen. Je besser man beim Black Jack ist, desto besser kann man das Glück und die Karten, die man ausgeteilt bekommt, beeinflussen. Wer sich die Black Jack Regeln noch einmal genauer anschauen möchte findet hier einen ausführlichen Guide über die Black Jack Regeln.

Wie man beim Black Jack online gewinnt

Das Aufkommen von zahlreichen Online Casinos und deren Verfügbarkeit rund um die Uhr hat auch dem Black Jack Spiel zu großer Popularität verholfen. Die guten alten Techniken und Strategien des Spiels sind aber die gleichen geblieben. In Online Casinos und landbasierten Casinos findet man zahlreiche verschiedene Black Jack Varianten. Die Grundregeln sind aber überall die gleichen.

Es gibt nur einen Hauptunterschied:

Der Algorithmus von Online Black Jack Spielen mischt das Kartendeck nach jeder Hand und macht es so gut wie unmöglich, Karten zu zählen.

Die Auswahl eines vertrauenswürdigen Casinos

Sicherlich möchte man sein Geld nicht in ein Online Casino einzahlen, stundenlang an den Tischen spielen und dann am Ende herausfinden, dass der Anbieter aus irgendwelchen absurden Gründen das Geld nicht ausbezahlt oder einkassiert. Das Finden eines zuverlässigen Casinos, bei dem man nach Herzenslust zocken kann, ohne dass man sich Gedanken über die Sicherheit seines Geldes machen muss, steht am Anfang einer jeder Black Jack-Karriere.

Neben der Sicherheit sollte man bei der Auswahl des Casinos auch nach einem guten Spielangebot Ausschau halten. Viele Casino, die wir in unserer Übersicht der besten Black Jack Angebote getestet haben, bieten zahlreiche Varianten des Spiels sowie ein Live Dealer Casino an.

Die Bankroll richtig verwalten

Im Online Casino ist ein gutes Bankroll Management sicher noch wichtiger als im landbasierten Casino. In beiden Casinos kann man alles verlieren. Aber im Online Casino kann man seine Bankroll oft nur mit einem Click wieder aufladen. Man sollte für jede Gaming Session ein maximales Budget einplanen. Am besten man erstellt sich einen Plan, wie viele Tage pro Woche und wie viele Stunden pro Tag man spielen möchte.

Hier sollte man sich realistische Ziele setzen und ein dazu passendes Budget erstellen. Hat man seine Ziele und Limits einmal erstellt, muss man diese unbedingt einhalten.

Bei manchen Online Casinos kann man maximale Ausgaben-Limits pro Tag, Woche oder Monat schon vor dem Spiel an den Tischen voreinstellen.

 

Die richtige Variante spielen

Ein Neuling kann online schnell den Überblick über die zahlreichen Black Jack Varianten verlieren. Bevor man Echtgeld an den Tischen setzt, sollte man sich genau mit den Regeln der jeweiligen Variante vertraut gemacht haben. Zudem gilt es einige Dinge zu beachten.

Am besten man spielt in Online Casinos, die folgendes anbieten:

Das Splitten von Assen

Diese Regel gehört zu den wichtigsten beim Black Jack. Bei den meisten Online Tischen darf man seine Asse splitten. Von Tischen, die dieses nicht erlauben, sollte man besser seine Finger lassen.

Das Re-Splitten von Assen

Die Möglichkeit, dass man seine Asse auch re-splitten kann, ist dagegen recht selten. Gibt es die Möglichkeit, kann sie sehr hilfreich sein. Aber da sie so selten ist, ist diese Option nicht so wichtig wie andere.

Verdoppeln nach Split

Auch diese Black Jack Option wird man nur sehr selten finden. Wenn man einen Tisch mit dieser Möglichkeit findet, gut! Wenn nicht, ist es nicht so schlimm.

Black Jack Tisch zahlt 3 zu 2

Ein Black Jack Tisch, der 3 zu 2 ausbezahlt, ist immer besser als ein Tisch, der 6 zu 5 auszahlt. Bei einem 3:2-Tisch bekommt man für 2 Dollar, die man setzt, 3 ausbezahlt (Quote 1,5:1). Bei einem 6:5-Tisch gibt es 6 Dollar für 5 Dollar, die man einsetzt (Quote 1,2:1). Bei einem 3:2-Tisch ist die Edge des Hauses bei etwa 0,5%. Bei einem 6:5-Tisch ist die Edge des Hauses dagegen bei fast 2%. Das sollte bei der Auswahl eines Online Tisches oberste Priorität haben.

Einzelnes Kartendeck zahlt 3 zu 2 aus

In landbasierten Casinos ist es so gut wie unmöglich ein Black Jack Spiel mit einem einzelnen Kartendeck zu finden, welches 3 zu 2 ausbezahlt. Online sieht es dagegen hier viel besser aus. Es gibt einige Varianten, die beiden Regeln ermöglichen

Die Black Jack-Tische im Rivalo Casino sind alles 3:2-Tische Tische an denen „Dealer stands on soft 17“ gilt.

Online Casinos, die folgendes anbieten, sind dagegen nicht zu empfehlen:

Dealer hits on soft 17

Diese Regel sollte man wenn möglich vermeiden. Die Haus Edge erhöht sich von „Dealer stands on soft 17“ zu „Dealer hits on soft 17“ um 0,2 Prozent. Eigentlich keine große Veränderung der Odds. Aber eine, die einen Unterschied machen kann.

Bei „Dealer stands on soft 17“ muss der Croupier ein Ass stets mit elf Punkten zählen, es sei denn, er würde auf diese Weise den Wert 21 überschreiten. Nur dann zählt er das Ass mit einem Punkt. Hat der Croupier z.B. ein Ass und eine Sechs, muss er das Ass mit elf und die Hand mit siebzehn Punkten bewerten und darf keine weitere Karte ziehen.

Black Jack Tisch zahlt 6 zu 5

Bei dieser Regel gibt es keine Kompromisse. Wer seine Bankroll gut managt, kann nicht an einem Tisch spielen, der 6 zu 5 ausbezahlt.

Black Jack Basis Strategie Tabelle

Die Black Jack Basis Strategie ist eine der stärksten Waffen des Spielers. Sie ist inzwischen so weit verbreitet, dass man einen Nachteil hat, wenn man die Strategie nicht nutzt. Der durchschnittliche Black Jack Spieler macht sich keine Gedanken über eine Strategie. Aber deswegen wird er auch nie auf lange Sicht Erfolg haben. Wer ernsthaft beim Black Jack seine Bankroll vergrößern möchte, sollte diese Tabelle sogar auswendig lernen. Die Haus Edge bei einer falschen Benutzung der Basis Strategie liegt bei 0,4 Prozent.

Die linke Spalte zeigt alle möglichen Hände des Spielers an. Die horizontale Spalte zeigt die offenen Karten des Dealers. Das Basis Strategie Schaubild gilt für Black Jack Tische, die mit vier bis acht Decks gespielt werden. Für den Dealer gilt „Stands on a soft 17“.

Basis Strategie Tabelle für harte Handkombinationen

Basis Strategie Tabelle für softe Handkombinationen

Basis Strategie Tabelle für Paar Kombinationen

H = HIT

S = STAND

DDH – DOUBLE DOWN IF POSSIBLE (else HIT)

DDS = DOUBLE DOWN IF POSSIBLE (else STAND)

SP = SPLIT

SRH = SURRENDER IF POSSIBLE (else HIT)

Karten zählen beim Black Jack

Nun kommen wir endlich zur ultimativen Frage. Viele Hollywood Filme haben uns gezeigt, dass das Kartenzählen beim Black Jack eine heimtückische und illegale Tätigkeit ist. Allerdings braucht man ein besonderes Geschick, um sie zu beherrschen.

Es ist richtig, dass einiges an Können zum Kartenzählen gehört. Aber es ist nicht illegal. Allerdings wird es von den Casinos nicht gerne gesehen. Wer in einem landbasierten Casino erfolgreich Karten zählt, dem kann es passieren, dass er hinausgeworfen wird, wenn er auffällt. Online kann man nicht auffliegen. Allerdings kann man online auch keine Karten zählen. Beim Online Black Jack werden die Karten nach jeder Runde neu gemischt. Somit ist Kartenzählen nicht möglich. Das gleiche gilt für Live Dealer Online Black Jack Tische.

Kartendeck Durchdringung

Die Durchdringung eines Kartendecks zeigt an, wie weit der Dealer bei einem Kartendeck an einem Black Jack Tisch gelangt ist. Wenn man ein Spiel mit sechs Kartendecks spielt, und drei Decks sind noch im Spiel, hat man eine Durchdringung (Deck Penetration) von 50 Prozent.

Bei dieser Durchdringung werden Dealer an Live Online Black Jack Tischen angehalten, die Karten zu mischen. Jeder Spieler, der mit dem Konzept des Kartenzählens vertraut ist, weiß, dass eine Durchdringung von 50 Prozent zu groß ist, um verlässlich Karten zu zählen. Es bleiben 156 Karten übrig. Das sind einfach zu viel, um vorherzusagen, welche Karte als nächstes ausgeteilt wird. Sicherlich kann man es versuchen, sollte aber keine zu großen Fortschritte erwarten.

Wer Besuche in einem landbasierten Casino plant, sollte sich aber auf jeden Fall weiter mit den Strategien zum Kartenzählen beschäftigen. Denn dort können sie funktionieren, auch wenn sie schwer zu erlernen sind. Manche Experten würden argumentieren, dass sich der Aufwand nicht lohnt. Man sollte auf jeden Fall keine lächerlich hohen Gewinne durch das Zählen erwarten. Wenn diese Strategie so profitabel wäre, würde jeder versuchen sie zu nutzen. Die Edge des Spielers kann sich durch erfolgreiches Kartenzählen langfristig um 1,5 Prozent erhöhen. Doch bevor man die grundlegenden Black Jack Strategien beherrscht, sollte man sich nicht ans Kartenzählen wagen.

Folgend stellen wir einige Kartenzähl-Strategien beim Black Jack vor:

 

Hi-Lo

Die Hi-Lo Strategie wurde 1963 ins Leben gerufen. Sie ist das verbreiteste und umfassendste Kartenzähl System. Jede Karte im Deck bekommt einen Wert von entweder -1, +1 oder 0. Der Gesamtwert eines 52er Kartendecks ist Null. Die niedrigeren Karten im Deck erhalten den Wert von +1 (Karten 2 bis 6). Die mittleren Karten oder “Neutrale Karten” 7 bis 9 bekommen den Wert Null oder +0. Die Bildkarten, oder hohe Karten, 10, Bube, Dame, König und Ass bekommen alle einen -1 Wert.

Die Zählung beginnt, wenn neu gemischt wird. Die Tischzählung ist in diesem Moment bei Null. Wird dann ein König ausgeteilt, ist die Tischzählung bei -1. Wenn eine 3 als nächstes ausgeteilt wird, ist die Tischzählung eine 0 (-1 plus +1 = 0). Je höher die Zählung, desto wahrscheinlicher ist es, dass es im Deck noch hohe Karten gibt. Ein Deck mit hohen Karten bringt dem Spieler einen Vorteil. So kann er leichter schwierige Entscheidungen treffen. Wenn die Zählung niedrig ist, ist die Chance groß, dass eine niedrige Karte kommt. Je mehr Karten ausgeteilt und gezählt sind, desto genauer ist die Black Jack Hi-Lo Methode. Bei einer hohen Zählung kann man höher setzen, bei einer niedrigen Zählung, sollte man weniger setzen. Wer bei einer hohen Zählung nicht die Einsätze erhöht, verpasst den Sinn und Zweck dieser Strategie komplett. Dann sinken auch die Gewinnchancen.

Wichtig ist natürlich auch die Anzahl, der noch nicht ausgeteilten Decks. Hat man eine Zählung von beispielsweise +6 muss man es durch die nicht ausgeteilten Decks teilen. Sind das zum Beispiel zwei Decks, dann liegt der wahre Wert der Zählung bei 3. Wie viele Decks noch nicht ausgeteilt sind, ist sehr schwer einzuschätzen. Aber durch etwas Übung kann man auch hier wichtige Fortschritte machen. Eine grobe Schätzung hilft schon weiter.

Bei dieser Strategie muss man aufpassen, dass man nicht erwischt wird. Um keinen Verdacht zu erregen, sollte man sich eine Min-Max Betting Range zurechtlegen. Zudem sollte man sich bewusst sein, dass Kartenzählen sehr anstrengend und nervenaufreibend sein kann. Man braucht viel Übung.

Knockout (KO)

Das Knockout System ist eine vereinfachte Version von Hi-Lo. Es eignet sich besonders für Anfänger. Der Unterschied ist, dass die 7 keinen neutralen Wert hat, sondern eine +1. Die Werte der anderen Karten bleiben gleich. Zudem kommt man, wenn beim KO das gesamte Kartendeck herunterzählt, nicht bei null an. Man kommt bei einer +4 an, wenn man das Kartendeck herunterzählt, weil es 4 Siebenen gibt in jedem Deck. Man zieht zur endgültigen Berechnung 4 ab von den Decks, die noch im Spiel sind und multipliziert sie mit 4.

Startet man beispielsweise ein frisches Spiel mit sechs Decks, lautet die Rechnung wie folgt: 4 mal 6 minus 4 = minus 20. Bei einem Single Deck Spiel würde die Zählung mit null starten. Wie auch bei anderen Systemen sollte man höher setzen, wenn die Zählung hoch ist.

Wie gewinnt man in Las Vegas?

Las Vegas ist das größte Glückspiel Paradies der Welt. Jeder Spieler träumt einmal von einem großen Gewinn an den Tischen in Vegas. Doch bei einer so großen Auswahl an Casinos, wie es sie im US-Glücksspiel Mekka gibt, stellt sich eine Frage: Wie und wo finde ich den richtigen Tisch für mich? Hier muss man einige Grundregeln beachten: Und die sind gleich, egal ob im Casino in Las Vegas, in Monte Carlo, in Atlantic City oder im Online Casino.

Am wichtigsten ist die Basic Black Jack Strategie. Danach sollte man sich einen Tisch mit großzügigen Vegas Regeln suchen („Dealer stands on 17, „3 zu 2 Tische“, Double after Split). Und dann sollte man einfach nur Spaß haben! Wir wünschen viel Erfolg an den Black Jack Tischen.